Benefizkonzert spielt 1025 Euro für Tafel ein.

01.10.2008 15:46

St.-Andreas-Gemeinde und Lions Club Fontana Deister überreichen Spende aus der Kollekte.

NDZ/Springe (kata). Über 100 Besucher waren zu dem Benefizkonzert der St.-Andreas-Gemeinde und dem Lions Club Deister Fontana gekommen. An der Kollekte zeigten sich die Musikliebhaber beim ersten vierhändigen Orgelkonzert großzügig. 1025 Euro waren zusammengekommen, die die Lions-Damen gestern an die Springer Tafel überreichen konnten.


(Die Konzertbesucher zeigten sich großzügig bei der Kollekte. Insgesamt 1025 Euro konnten (v.l.) Pastor Christian Klatt, die Organisten Hans-Jürgen Hilfe und Cornelius Schneider-Pungs und die Präsidentin des Lions Clubs Deister Fontana an den Tafel-Vorsitzenden Uwe Lampe und Helfer Hans-Jürgen Springmann überreichen. Das Geld ist für die Infrastruktur und laufende Kosten des Vereins gedacht. Foto: kata)

Das Geld sei natürlich nicht für den Einkauf von Lebensmittel gedacht, stellt Pastor Christian Klatt klar. Denn die würden ja von den Supermärkten gespendet. Stattdessen könnte die Tafel mit dem Geld laufende Kosten, wie etwa Benzin für die Abholtouren, bezahlen. Auch will der Verein in seinem Vorratslager in der Grundschule Hinter der Burg noch neue Regale installieren. Denn die in den Katakomben der Schule, wie es Tafel-Chef Uwe Lampe das Lager augenzwinkernd nennt, hamstere der Verein für schlechte Zeiten.

Dort stehen in dem bisherigen Regal Kochreis-Beutel, Spaghetti und andere Produkte, die sich länger lagern lassen. Auch hat sich die Tafel inzwischen einen Computer für das Lager (Spende von Peter Bison/der Webmaster) zugelegt. Registriert werden die Schätze der Tafel von „Lagerverwalter" Hans-Jürgen Springmann.

Aber nicht nur Lampe freute sich über den großen Erfolg des Konzertes. Auch Klatt und die beiden Organisten Cornelius Schneider-Pungs und Hans-Jürgen Hille waren begeistert über die große Resonanz. „So voll ist die Kirche bei der Orgelwerkstatt nur selten", stellte Klatt fest.

Zurück