Springer Tafel eröffnet heute: 13 Märkte machen mit.

20.05.2008 17:14

120 Familien erhalten Berechtigungsschein.
Springe (mari). Der Trägerverein der Springer Tafel rechnet damit, dass mehr als 100 Personen zur ersten Essensausgabe kommen werden. Die Tafel öffnet heute um 14 Uhr ihre Türen. "Die Kunden werden Schlange stehen müssen", befürchtet Vorsitzender Uwe Lampe.

120 Familien haben bislang einen Berechtigungsschein beantragt. Hinter ihnen verbergen sich 275 Bedürftige; sie gliedern sich auf in 164 Erwachsene und 111 Kinder. Im Tafelladen sollen sie einmal wöchentlich einen Korb voller Lebensmittel erhalten.

Die Vereinsmitglieder haben gestern erstmals alle heimischen Lebensmittelmärkte angefahren und Waren eingesammelt. "13 Geschäfte machen mit", so Lampe. "Damit sind wir sehr zufrieden." Abgegeben wurden vor allem Milchprodukte, etwas Obst und Gemüse - aber kaum Brot. Das liegt auch daran, dass die Hamelner Tafel erst am Montag ihren letzten Abholtag in Springe hatte. Große Reserven gibt es daher noch nicht. Die Folge: Heute werden keine vollen Warenkörbe ausgegeben. "Damit wir niemanden mit leeren Händen wegschicken müssen, werden wir die Lebensmittel so aufteilen, dass es für alle reicht."

Drei bis vier Personen sollen zeitgleich im Laden bedient werden. Alle anderen müssen vor der Tür in einer Reihe warten. Lampe: "Es wird lange Wartezeiten geben. Dafür bitten wir um Verständnis."

Weitere Berechtigungsscheine kann der Verein, entgegen früherer Ankündigungen, am heutigen Starttag nicht ausstellen. Bedürftige können am Freitag, 30. Mai, von 11 bis 12.30 Uhr in den Tafelladen kommen und ihre Notsituation nachweisen.

Zurück