SpringerTafel renoviert ihre neuen Räume.

10.04.2008 17:21

HAZ-(tl) SPRINGE. Die Mitarbeiter der Springer Tafel wollen im Erdgeschoss des Hauses Zum Niederntor 15 am 1. Juni mit der Verteilung der Lebensmittel an Bedürftige beginnen. Zurzeit sind sie mit der Renovierung der Räume beschäftigt. „Wir liegen gut im Zeitplan, der 1. Juni steht", sagt der Vorsitzende Uwe Lampe.

Die Tafel wird von unterschiedlicher Seite unterstützt. Die Norddeutsche Kältefachschule engagiert sich in Form eines Schulprojektes während der Renovierung. Kostenlose Hilfe gibt es auch von einem Baumarkt, einem Elektro-händlerund einem Maler.

(Der Kältefachschüler Thorsten Blasko (links) und Andreas Labahn bereit en den Kühlraum vor.)

„Für unsere Sponsoren stellen wir einen Teil des Schaufensterbereichs für Werbung zur Verfügungung", sagt Lampe. Außerdem sollen dort wechselnde künstlerische Ausstellungen zu sehen sein, die allerdings einen Bezug zur Tafel haben müssen. An welchen Wochentagen die Nahrungsmittel verteilt werden, stehe noch nicht fest. „Das hängt von den Routenplänen der Händler ab", sagt Lampe.
_________________________________________________________________

© Neue Deister-Zeitung, 10.04.2008
Tafel putzt Räume heraus: Handwerker stiften ihre Arbeit
Schaufenster soll von Künstlern gestaltet werden / Keine Zweifel mehr am zentralen Standort

Springe (liro). Der Verein "Springer Tafel" kommt Pinselstrich für Pinselstrich voran: Handwerker bringen derzeit die Räume am Niederntor, in denen ab Juni Essen an Bedürftige verteilt werden soll, optisch und technisch auf Vordermann.


(Arbeitsspende für die Tafel: Malermeister Thomas H o e h n s bessert den Eingangsbereich der Essensausgabe aus. Foto: liro)

Der Vorstand hat inzwischen zwei neue Konzepte zur Sponsorenpflege entwickelt. "Wir wollen unsere Unterstützer nach außen präsen tieren", erklärt der Vorsitzende Uwe Lampe. "Dazu werden wir das Schaufenster nutzen."

Der Verein könne weitere Geldspenden gut gebrauchen, so Lampe. "Die Tafel ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um den laufenden Betrieb zu unterhalten." Bis jetzt seien vier größere Beträge eingegangen.

Umso mehr Sachspenden erhält die Tafel: Die Norddeutsche Kälte Fachschule spendete gestern einen Kühlraum, und Malermeister Thomas Hoehns aus Springe besserte kostenlos die Fassade aus.

Hilfe und Entgegenkommen fordert Lampe von den Bürgern. Zwar sei die zentrale Lage in der Innenstadt ursprünglich nicht der Wunsch der Tafel gewesen (sie favorisierte eine Randlage, zum Schutz der Bedürftigen), "aber wir müssen offensiv daran arbeiten und das Positive heraus stellen", betont der Vorsitzende. Man solle das Thema nicht unnötig problematisieren. "Natürlich gibt es gefühlsmäßig Bedenken, aber alle Hemmschwellen gilt es jetzt gemeinsam zu beseitigen."

Eine Idee dafür sei, das Schaufenster zusätzlich heimischen Künstlern für deren Arbeiten zur Verfügung zu stellen.

Zurück